Lima – Kangarro

Geschlecht: männlich
Geboren: ca. 2006

Verstorben: Dezember 2019
Farbe: braun und weiß

Kategorie:

Beschreibung

In Gedenken an unseren lieben Lima:

 

Wir nehmen Abschied von unserem lieben „Opa Lima“. Als Lima vor 1 1/2 Jahren zu uns kam, wussten wir, dass seine Zeit begrenzt ist. Er war schon sehr alt, konnte kaum sehen, hörte nur schlecht und konnte sich aufgrund seines Alters nur schlecht bewegen. Das Lima so lange auf der Straße alleine überlebt hatte, erschien uns wie ein Wunder. Die kurze Zeit, die ihm noch blieb, wollten wir ihm so schön uns möglich gestalten.

Wir werden es vermissen, morgens nicht mehr unseren kleinen grummeligen Opa Lima vorzufinden, der zu Leckerlies und sanften Massagen nie nein sagte. Wir werden es vermissen, dich in deine Decke zu kuscheln, damit du dein Nickerchen halten kannst. Wo auch immer du bist, wir hoffen du kannst nun endlich wieder laufen und toben, sehen und hören!

 

Reise gut und glücklich über die Regenbogenbrücke! Du wirst vermisst!

 

Wir danken Nicole, dass sie unseren lieben „Opa Lima“ als Patin untersützt hat!

 

 

„Hallo mein Name ist Lima-Kangarro,

 

ich weiß, ich wirke ein wenig wüst. Was soll ich sagen, die Straßen hier sind rau und man macht als Straßenhund so einiges mit.  Aber ich bin ein zäher Kerl. Im Juni 2018 hatte ich das Glück ins Shelter gebracht zu werden, da meine Hautprobleme mich sehr plagten. Ich bin eher zurückhaltend, dafür umso dankbarer für jede Streicheleinheit, wenn ich Vertrauen gefasst habe.

 

Hunde wie ich, die schon älter und nicht so hübsch sind, finden keine Familie mehr in Nepal. Weil hier viele Hunde auf sich gestellt auf der Straße leben müssen, können die Menschen sich jeden Straßenhund aussuchen – und das sind meist gesunde Welpen. In ein Tierheim muss dafür niemand fahren. In meinem Alter werde ich kein neues Heim mehr finden.

 

Für 2019 habe ich mit Nicole eine Jahrespatin gefunden. Darüber freue ich mich sehr und sage DANKE!“