Ramri

Geschlecht: weiblich
Geboren: 2014
Farbe: braun, schwarz und weiß

Kategorie:

Beschreibung

Hallo mein Name ist Ramri,

 

Ramri ist übrigens nepalesisch und bedeutet „hübsch“ – ich würde sagen, meine Namensgeber haben Geschmack.

 

2015 kam ich zu Sneha‘s Care und seitdem geht es mir prima. Wie ihr seht, fehlen mir zwei flinke Beine aber dafür habe ich hier einen tollen Rollstuhl. Das ist großartig, endlich kann ich wieder herumtollen. Wenn ich in meinem Rollstuhl durch die Gegend flitze, bin ich sogar schneller als meine vierbeinigen Freunde. Ich bin eine ruhige Hündin und werde daher leider oft übersehen. Dabei höre sehr gut auf meinen Namen und freue mich, wenn man mich zu sich ruft. Ich schmuse gerne und buddel mit Leidenschaft Löcher.

Ein besonderer Hund, so wie ich es bin, braucht besondere Fürsorge. Doch die Menschen hier in Nepal sind fast alle arm. Meine Pflege und die meiner Kameraden ist mit Kosten verbunden, die die wenigsten aufbringen können. Zum Beispiel für Medikamente, Rollstuhl, regelmäßige ärztliche Betreuung, Spezialfutter, und vieles mehr. Mit Rollstuhl bin ich leider nicht zu vermitteln.

Gerne hätte ich natürlich einen lieben Menschen, der mit mir durch das Leben geht. Aber ein Hund in meinem Zustand findet kein Zuhause mehr.

Andere sehen in mir nur ein wertloses behindertes Tier, das man einschläfern sollte. Einen verkrüppelten Hund, der kein lebenswertes Leben hat.

Aber mein Leben ist wertvoll! Für mich!

Ich sehe in mir eine Überlebenskämpferin. Die trotz ihres Unfalls leben möchte. Die Spielen, Laufen, Toben, Schmusen will.

Der Unfall nahm mir meine Beine. Nicht meine Freude am Leben! Ich liebe es zu spielen, zu laufen, überall zu schnüffeln. Das alles kann ich wieder mit einem Rollstuhl.

Ich bin auf Hilfe angewiesen, dafür ist leider nicht immer Personal vor Ort.

Ich bin daher sehr froh, dass ich mit Petra einen so liebe Patin gefunden habe. Darüber freue ich mich und das Team sich wirklich sehr und wir sagen DANKE!


 

Hello my name is Ramri,

 

By the way, Ramri is Nepalese and means „pretty“ – I would say that wo namend me has a good taste.

I came to Sneha’s Care in 2015 and have been fine ever since. As you can see, I miss two nimble legs but I have a great wheelchair here. It’s great, finally I can romp around again. When I whiz around in my wheelchair, I’m even faster than my four-legged friends. I am a calm dog and therefore I am often overlooked. I listen very well to my name. I like to cuddle and dig holes with passion.

A special dog, like me, needs special care. But the people here in Nepal are almost all poor. My care and that of my comrades is associated with costs that very few can afford. For example for medication, wheelchairs, regular medical care, special feed, and much more. No one wants to adopt a wheelchairdog.

Of course I would like to have a dear person who goes through life with me. But a dog in my condition can no longer find a home.

Others only see me as a worthless disabled animal that should be put to sleep. A crippled dog that has no life worth living.

But my life is valuable! To me!

I see myself as a survivor. Who wants to live despite her accident. Who wants to play, run, run, cuddle.

The accident took my legs. Not my joy in life! I love to play, run, sniff everywhere. I can do all of this again with a wheelchair.

I am dependent on help, but unfortunately there is not always staff available.

I am therefore very happy that I have found such a lovely sponsor with Petra. I am and the team is really happy and we say THANK YOU!