Die Arbeit von Sneha's Care

Notfallrettung

Sobald ein Anruf über einen Notfall eingeht, fährt das Team los, um Erstversorgung vor Ort zu leisten. Wenn es nötig ist, werden die Hunde danach ins Tierheim gebracht und dort weiter versorgt.

Mobile Versorgung

Jede Woche ist das Team unterwegs, um sich um die Hunde und Kühe auf Nepals Straßen zu kümmern. Sie bekommen Wasser, Futter und Schutz gegen Zecken und Ungeziefer.

Geburtenkontrolle

Die Tiere werden in den Stadtteilen von Kathmandu eingesammelt und ins Tierheim transportiert. Dort werden sie operiert und bekommen 3 bis 4 Tage eine Nachversorgung. Anschließend werden sie zu ihrem Revier zurückgebracht.

Impfung

Krankheiten wie Tollwut und Staupe gehören zu den größten Gefahren für Nepals Hunde. Das Team fährt in die einzelnen Stadtteile und impft die Hunde dagegen. Notfallgerettete Hunde werden ebenfalls geimpft.

Aufklärung über Tierrechte

In Nepals Schulen klärt das Team über den richtigen Umgang mit Tieren auf. Die Schüler bekommen aber auch Informationen über vegane Ernährung.

Katastropheneinsatz

Der Sommer in Nepal ist ganz vom Monsun bestimmt. Durch den Klimawandel kommt es immer häufiger zu Überschwemmungen und Stürmen. Sneha's Care fährt in die Katastrophengebiete und kümmert sich um die Bevölkerung und um die Tiere.

« 1 von 2 »

NEWSLETTER